Aktuelles

Abschluss des 1. Potenzialträgerinnen-Entwicklungsprogramms

Am Mittwoch, den 25.1. wurde das im Vorjahr ins Leben gerufene Entwicklungsprogramm für Mitarbeitende mit Führungspotenzial mit der Verleihung der Zertifikate durch die Geschäftsführung und die Pflegedirektorin feierlich beendet. In drei Lehrgangsmodulen wurde auf unterschiedlichen Ebenen eine Annäherung an das Thema Führung begleitet. Hier wurden Themenstellungen wie die persönliche Motivation für Führung, typische Aufgaben einer Führungskraft im Gesundheits- und Sozialbereich, Führungsinstrumente in den SZL sowie eine berufliche Standortbestimmung und Perspektiven erarbeitet.

Schon während des Programms haben zwei Teilnehmerinnen Führungsverantwortung in den SZL übernommen, was den Lehrgang mit praktischen Reflexionen und Erfahrungsberichten anreicherte. Die große Begeisterung der teilnehmenden Personen bestätigt uns darin, für die Lehrgangsgruppe weiterführende, vertiefende Module anzubieten und 2024 wieder ein PEP auszuschreiben. 

Gruppenfoto der Teilnehmer*innen

 

Wir leben Vielfalt

 Ob aus Österreich, Bosnien oder Kenia - unsere Mitarbeiter:innen sind aus den verschiedensten Herkunftsländern in den Teams verbunden. In den Seniorenzentren Linz sind derzeit Menschen aus 53 Nationen tätig.
Dadurch ergänzen sich die Teams aus den unterschiedlichen Fachbereichen nicht nur interdisziplinär, sondern auch interkulturell. 

Es ist uns wichtig, dass unsere Werte bezüglich Akzeptanz, Wertschätzung und Toleranz gegenüber Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion und Kultur gelebt werden. Wir durften bereits feststellen, dass die Mitarbeitenden der SZL diesbezüglich offen verständnisvoll und respektvoll miteinander umgehen, was in der heutigen Zeit leider keine Selbstverständlichkeit ist. 

Die Diversität unserer Mitarbeiter:innen ist ein Spiegel der gesamtgesellschaftlichen Diversität. Die Vielfalt unserer Beschäftigten stellt eine große Bereicherung für uns dar. Gerade Pflege- und Betreuungseinrichtungen brauchen eine Kultur der Vielfalt, damit sich heute und in Zukunft alle Mitarbeiter:innen und Bewohner:innen akzeptiert und wohl fühlen. Daher haben die Seniorenzentren Linz Diversität auch in der Unternehmensstrategie festgeschrieben: Wir verstehen sie als Bereicherung und Ressource sowie als Auftrag, Vielfalt konstruktiv zu gestalten.  


Informationen zum Coronavirus:

Besuchsregelung in Alten- und Pflegeheimen

Mit der 4. Novelle zur 2. Covid-19-Basismaßnahmenverordnung tritt folgende Zutrittsregelung für Alten- und Pflegeheime in Kraft. Für Besucher:innen gilt bei unmittelbarem Bewohnerkontakt und mangels technischer Schutzmaßnahmen weiterhin eine FFP2-Maskenpflicht. Wir ersuchen Sie diese Vorgabe einzuhalten.


Zentrale Anlaufstelle des Landes Oberösterreich für 24-Stunden-Betreuung

Wenn sich Lücken oder längere Ausfälle in der 24-Stunden-Betreuung abzeichnen, kann das an die zentrale 24-Stunden-Betreuungshotline gemeldet werden. Die MitarbeiterInnen der Anlaufstelle klären Betreuungsalternativen ab und koordinieren diese.

Hotline des Landes Oberösterreich zur 24-Stunden-Betreuung

Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr
Telefon: +43 732 7720-78333

Informationen zur aktuellen Situation in Linz