Seniorenzentrum Dornach-Auhof

Seniorenzentrum Dornach-Auhof

Das Seniorenzentrum Dornach/Auhof wurde im November 1999 eröffnet. Es liegt an der Altenberger Straße bzw. Sombartstraße und wurde, wie alle anderen städtischen Seniorenzentren, nach dem Stadtteil benannt. Das Seniorenzentrum verfügt großteils über Einzelzimmer. Sie verteilen sich auf drei Stockwerke und 5 Pflegebereiche.

Architekt DI Helmut Christen zu seinem Bauwerk: "Eine gläserne Haut, mittels einiger gebäudehoher Felder aus Gitterrosten gegliedert, umspannt den Bau, unterstreicht seine solitäre Zeichenhaftigkeit, schafft Distanz und suggeriert dabei gleichzeitig völlige Offenheit und Transparenz. Das Seniorenzentrum lässt mit seinen Außenanlagen die Übergänge zu den bestehenden Wohn- und Grünanlagen des Stadtteils Dornach/Auhof fließend verlaufen. Das zeigt sich im bewussten Weglassen von Einfriedungen und darüber hinaus durch die Prominenz seiner Erscheinung, die dem benachbarten Fernheizwerk die Spitze nimmt."

Im Seniorenzentrum Dornach/Auhof sind weiters ein Tageszentrum, ein Club Aktiv, eine Stadtbibliothek, Fußpflege und Friseur untergebracht.

Das Haus ist mit den Straßenbahnlinien 1 und 2 (Haltestelle Schumpeterstraße) erreichbar.

Angebot

  • Betreuung und Pflege (einschließlich tagesstrukturierende Leistungen)
  • Vermittlung adäquater medizinischer Versorgung
  • Physiotherapie
  • Gymnastik
  • Gottesdienste
  • Friseur
  • Fußpflege
  • Bücherei
  • Tageszentrum
  • Club Aktiv
  • Aktion Mittagstisch